Der Kauf von „Karl“

Der Kauf von "Karl"

 

Als erstes musste ich natürlich überlegen was mir wichtig ist. Welche Ansprüche hatte ich?

Meine Kriterien an die neue Unterkunft:

Günstig im Unterhalt
robust & in anderen Ländern reparierbar
Stehhöhe & ausreichend Platz
Eine Box und Fahrradträger mussten sein
Markise / festes Bett
Eigener Strom!

Gut 3 Monate saß ich dann vor dem Rechner und suchte nach Fahrzeugen. Irgendetwas war ja immer, kein Tüv, zu teuer, fehlende Ausstattung usw.

Ich war in Kiel, hab mir da ein alten Bremer (MB T1) angesehen. Cooles Teil! Sämtlicher Schnickschnack wie Solar, Dachbox, Markise, Stehhöhe und festes Bett (Hochdach) waren dabei. Sogar ein Funkgerät – fragt mich nicht wofür ich das in z.B. Indien hätte gebrauchen können – aber es wär zumindest vorhanden gewesen. 2.500€ hätte er kosten sollen. Problem war nur, die Bremer haben eine selbsttragende Karosserie und die Ankerpunkte waren komplett durchgerostet. Schade, zu früh gefreut.. Selbsttragende Karosserie? Was das denn? Und warum baut man sowas? Naja, wie auch immer! Dachte mir dann, holst dir lieber ein anderes Modell.

Was gibts denn noch?

T1 / T2 von VW? Wär ja genial – kurz im Internet geguckt, Preise gesehen, deprimiert weiter überlegt. Aber was ist denn mit dem T3? Wär preislich einigermaßen im Budget gewesen. Aber irgendwie doch zu klein. Die Katze braucht ja Platz im Fahrzeug. Bei YouTube geschaut, Gruppen bei Facebook beigetreten um dann mal zu schauen was die anderen so fahren. VW LT Kastenwagen – preislich machbar ähnlich wie der T3 und auch noch mehr Platz! Nur find mal einen der noch eine Weltreise verkraftet ohne bei den Reparaturen bankrott zu gehen..

Dann aber kam die Annonce auf die ich förmlich gewartet hatte! VW LT Karmann in Harsefeld, 20km von mir entfernt. Alkoven statt Kastenwagen. Angerufen – Termin ausgemacht und hingefahren. Der sollte es also sein, vor 50.000km nachweislich einen neuen Motor bekommen und wenn ich etwas nicht kann, dann Motor! H-Kennzeichen und über ein Jahr Tüv hatte er auch. Das fand ich schonmal gut! Ja, er war bissl altbacken, die grauen Sitzbezüge, die Trennwand mit dem Plexiglasfenster, auch farblich ist er sicher fraglich. Dennoch hat der Preis und Basis überzeugt und die Auswahl war ohnehin bei meinem Budget überschaubar. Funktional musste er sein!

Ich nannte ihn „Karl“!

Beschwert hat er sich bisher nicht über den Namen!

Alex

neuste Beiträge:

Wir bringen Dich "on Line"
Unterstütze Uns

Wenn du möchtest, kannst du uns gerne unterstützen. Wir freuen uns über jeden Euro der dabei hilft unser kleines Budget ein wenig zu erhöhen um die Reise und das ganze Drumherum etwas zu erleichtern! 

Folge Uns

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *